Insider Tipp für:

Christian Heck

Christian Heck – Ihr Gastgeber im Hotel Am Wartturm in Speyer

Wir sind klein und fein! Und daher nicht nur Hoteliersfamilie, sondern Tourguide, Autoparker, Lebensberater, Hausmeister, Kofferträger, Tag-Erheller, Tippgeber und noch ganz viel mehr. Das beste daran, wir sind es aus und mit Leidenschaft!

Als Christian Heck gerade sein Studium abgeschlossen hatte, stand er vor der Qual der Wahl: Eines der gut dotierten Jobangebote annehmen oder doch den elterlichen Hotelbetrieb übernehmen? Die Wahl fiel auf letzteres, und er betrachtet sie mit viel Humor: „Wenn ich nicht Hotelier geworden wäre, stünde ich finanziell heute wohl um einiges besser da. Ich wäre aber auch viel ärmer an Begegnungen mit interessanten Menschen aus aller Welt und an wertvollen Momenten, die mir jeden Arbeitstag so viel Spaß und Freude machen!“ erklärt der gebürtige Speyerer, der seine Entscheidung in keinem Moment bereut hat. Das Hotel Am Wartturm, in dem Christian Heck schon als Student nebenher jobbte, führt er ganz in Familientradition weiter – als einen Ort, an dem sich alle Menschen offen und herzlich begegnen können. Sich selbst versteht er eindeutig als „Wohlfühlgastgeber“. Klar, dass er als solcher nicht nur immer ein offenes Ohr für die Wünsche seiner Hausgäste und auch Mitarbeiter hat, sondern auch gern seine besten Tipps für einen perfekten Tag in seiner Heimatstadt verrät. Denn wenn er gerade nicht im Hotel arbeitet, dann ist Christian Heck „am liebsten für sich“ – als Papa, Ehemann, Freund. Und als solcher natürlich liebend gern im schönen Speyer unterwegs.

Insider Tipp für:

Dir. Peter Buocz

Peter Buocz vom Hotel am Parkring Wien – Gastgeber aus Leidenschaft

Der herrliche Ausblick über die Dächer Wiens ist Ihnen garantiert!

Für Peter Buocz könnte es keinen schöneren Beruf auf dieser Welt geben als den des Hoteliers. Bereits mit 10 Jahren stand sein Traumberuf fest – Hoteldirektor wollte er werden, wie schon sein Vater. Nach Matura und Kolleg sammelte Peter Buocz erste Erfahrungen in der Wiener Hotellerie. Von Anfang an war es die tägliche Abwechslung, die den Gastgeber aus Leidenschaft so faszinierte. Jeder Tag hält neue Herausforderungen bereit, mit Gästen und Mitarbeitern aus aller Welt. Gemeinsam mit seinem perfekt eingespielten Team im Hotel am Parkring Wien möchte er seinen Gästen die Weltstadt Wien zu Füßen legen.

Insider Tipp für:

Mareile Kunz

Mareile Kunz – Ihre Gastgeberin im Hotel Astoria Bonn

Eigentlich war Mareile Kunz ganz zufrieden in ihrem Beruf als Bürokauffrau für einen großen Bundesverband. Doch dann plante sie kurzfristig um – und übernahm ganz spontan den elterlichen Betrieb. Hier konnte sie schon als Kind  den Eltern über die Schultern schauen, im Hotel war sie zu Hause. Als sie zurückkehrte, um ihren Eltern unter die Arme zu greifen, sollte die Unterstützung erst einmal nur vorübergehend sein. Irgendwann gefiel Mareile Kunz die Mitarbeit aber so gut, dass sie schließlich beruflich umsattelte. Seit 2007 leitet sie nun zusammen mit ihrem Mann selbst die Geschicke des Hotel Astoria in Bonn. Die täglichen Herausforderungen hat sie schnell zu schätzen gelernt – ebenso die glücklichen Gesichter ihrer Gäste, für die Kunz das Haus in den kommenden Jahren weiter sanieren und modernisieren möchte. Wenn sie nicht gerade im Hotel anzutreffen ist, dann verbringt Mareile Kunz gern Zeit mit ihrer Familie und ihren Freunden, beim Kochen oder Motorradfahren. Und natürlich in Bonn, ihrer Heimatstadt. Wo es dort am schönsten ist und was Gäste an einem perfekten Tag so erleben können, verrät sie uns an dieser Stelle. Viel Spaß beim Entdecken!

Insider Tipp für:

Jürgen Haim

Jürgen Haim, Ihr Gastgeber im Hotel Messmer am Kornmarkt

Jürgen Haim ist kein Mann für halbe Sachen. Dazu passt sein ganz persönliches Motto, das er uns verraten hat:

„Machen wir’s g’hörig!“

Die selbständige Arbeit, das Zusammensein mit seinen Gästen und die freie Zeiteinteilung haben ihn am Hotelleben schon immer besonders gereizt. Dass man dabei oft doppelt so hart arbeiten muss und keinen klassischen Feierabend kennt, nimmt der ausgebildete Koch gern in Kauf. Seine Gäste profitieren vom Know-How des Gastgebers: Neben erstklassigem Komfort bietet das Hotel Messmer am Kornmarkt nämlich auch ein hervorragendes Restaurant, in dem kulinarische Köstlichkeiten kredenzt werden. Wenn Jürgen Haim einmal nicht im Hotel dafür sorgt, dass vor und hinter den Kulissen alles stimmt, dann verbringt er seine freie Zeit gern in den Bergen oder am Bodensee. Oder natürlich auch in Bregenz selbst: Hier sind die besten Tipps für einen perfekten Tag in der Stadt, zum Nachmachen unbedingt empfohlen!

Insider Tipp für:

Stephan Kühne und Sabine Deeken

Ihre Gastgeber im FLOTTWELL BERLIN: Stephan Kühne und Sabine Deeken

Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Hinter dem FLOTTWELL BERLIN steht ein starkes Duo: Stephan Kühne ist Miteigentümer, Geschäftsführer und ein echter Quereinsteiger. Viele Jahre hat er sich als Agrar-Ingenieur zum Beispiel um Jojoba-Pflanzen in Argentinien gekümmert, daneben in der IT-Branche gearbeitet. Diese Lebenserfahrung ermöglicht ihm, auch einmal über den Tellerrand hinauszublicken. Als kreativer Kopf sorgt er dafür, dass das FLOTTWELL BERLIN ein kleines bisschen anders ist als das übliche Stadthotel, ein echter Geheimtipp für Menschen, die das Besondere suchen.

Und Sabine Deeken lebt die Hotellerie wie keine Zweite: Seit über 25 Jahren arbeitet die gebürtige Emsländerin in namhaften Hotels im In- und Ausland, bildet sich stetig fort und steckt mit ihrer fröhlichen Art alle um sich herum an. Als Direktorin des FLOTTWELL BERLIN ergänzt sie die Arbeit von Geschäftsführer Stephan Kühne perfekt. Beiden gemeinsam ist ihre Leidenschaft als Gastgeber: Zufriedene Gäste und Mitarbeiter sind beiden der schönste Lohn für ihre Arbeit – und dabei die Möglichkeit zu haben, auch mal unkonventionelle Wege zu gehen.

Insider Tipp für:

Philipp Florian

Ihre Gastgeber im PrivateCityHotel Parkhotel Graz

Hotelier Philipp Florian vom Parkhotel Graz

Das Parkhotel vereint in einzigartiger Weise eine zentrale mit einer dennoch äußerst ruhigen Stadtlage. Ideal in der wunderschönen Altstadt gelegen ist es zugleich umgeben von großzügigen Parkanlagen und zahlreichen kulturellen Einrichtungen und Universitäten. Das Stadtzentrum, sowie Opernhaus und Schauspielhaus sind schnell und unbeschwerlich innerhalb von wenigen Gehminuten zu erreichen. Neben den exklusiv eingerichteten Zimmern steht den Gästen im „Little-Spa“ Hallenbad, Sauna und Fitnessraum zu Verfügung. Die exzellente Küche und der erlesene Weinkeller des hauseigenen Restaurants Florian sind über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Der idyllische Rosengarten im Herzen des Hotels sucht in Graz seinesgleichen.

Philipp Florian ist das, was man einen Hotelier von Hause aus nennen kann: „Ich bin Hotelier in vierter Generation und dadurch schon ein wenig „vorbelastet“, “ scherzt der Geschäftsführer des Parkhotel Graz. Tatsächlich war die familiäre Prägung, das Leben und Arbeiten im Hotel von Anfang an aber nur einer von vielen Gründen für die eigene Hoteliers-Laufbahn: Schon immer habe er den Umgang mit unterschiedlichsten Menschen sehr genossen, so Philipp Florian, der privat leidenschaftlich gern auf Reisen geht und verschiedenste Kulturen kennenlernt. Mit der Arbeit als Hotelier habe er sich gewissermaßen die Welt nach Hause geholt. Sportlich im Sinne von herausfordernd ist der tägliche Ablauf im Hotel mit immer wieder neuen Gästen und Ansprüchen sowieso, womit auch seiner zweiten Leidenschaft, dem Sport nämlich, Rechnung getragen wird. Wenn Philipp Florian gerade nicht im Hotel, auf Reisen oder sportlich unterwegs ist, dann genießt er ein paar freie Momente in seiner Heimatstadt Graz. Und weil er die wie seine Westentasche kennt, hält er für seine Gäste auch gleich zwei Optionen für einen perfekten Tag bereit: Eine für warme Monate, eine für die kalte Jahreszeit. Denn Graz, das weiß der Hotelier, ist einfach immer einen Besuch wert!

Insider Tipp für:

Christina Steinkellner

Ihre Gastgeberin im Hotel Das Tigra in Wien Christina Steinkellner

Den Aufenthalt perfekt machen: Christina Steinkellner vom Hotel Das Tigra

Es sind viele liebevolle Details, die Das Tigra Hotel Wien zu einem ganz besonderen Hotel machen. Auch unsere eigene Geschichte reicht zurück weit zurück und erzählt vom 18. Jahrhundert, als Wolfgang Amadeus Mozart bei seinen frühen Wien-Aufenthalten mehrere Male im denkmalgeschützten Teil des Hotelgebäudes zur Untermiete wohnte. Wir vereinen Wiener Charme mit modernen Akzenten und schaffen so eine Wohlfühlatmosphäre für unsere Gäste.

Ganz egal, ob Sommerurlaub oder ein kurzer City-Trip: Wer verreist, der freut sich oft einige Zeit im Voraus auf die willkommene Auszeit, auf neue Eindrücke und Städte. „Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass diese Auszeit für unsere Gäste eine ganz besondere und gelungene wird.“ erklärt Christina Steinkellner. Das Gastgebersein ist ihr quasi in die Wiege gelegt: Schon als Kind half sie im elterlichen Gasthaus in Kärnten, bevor es nach und während der Ausbildung in die Spitzenhotellerie im In- und Ausland ging. Als Direktorin im Hotel Das Tigra freut sich Christina Steinkellner ihre Gäste zu begrüßen: Gemeinsam mit ihrem Team trägt sie dafür Sorge, dass wirklich jedes Detail stimmt. Der persönliche Kontakt mit immer wieder neuen Gästen aus aller Welt gehört für die Gastgeberin zu den schönsten Aufgaben im Beruf. Weil der immer wieder auch fordernd sein kann, sucht die gebürtige Österreicherin den passenden Ausgleich: Ihre freie Zeit verbringt sie am liebsten mit Familie und Freunden, mit einem guten Buch oder viel Sport. Und natürlich besonders gern in Wien – ihre liebsten Orte verrät die Hotelière an dieser Stelle.

Insider Tipp für:

Sebastian Rösch

Ihr Gastgeber im Laimer Hof Hotel München Sebastian Rösch

Im Hotel zu Hause: Sebastian Rösch, Ihr Gastgeber im Hotel Laimer Hof in München

Die Lage des Hotels ist eine der schönsten Münchens, direkt am Schloss Nymphenburg gelegen. Hier können Gäste absolut ruhig übernachten und einfach einzigartig ausspannen. Die Gäste freuen sich über einen königlichen Service und übernachten in einem romantischem Ambiente.

Sebastian Rösch ist Hotelier aus Überzeugung. Mit viel Freude am Beruf und „aus vollem Herzen“, wie er gern erklärt, hat er sich dafür entschieden, Gastgeber zu sein. Damit führt er gewissermaßen eine Familientradition fort: Als Sohn von Hoteliers reiste Sebastian Rösch schon als kleines Kind um den gesamten Erdball und lebte in verschiedensten Hotels, von Tunesien bis Travemünde. Diese Freude am Leben im Hotel möchte er seinen Gästen im Laimer Hof Hotel München mit auf den Weg geben. Deshalb bemüht er sich, jeden einzelnen Gast persönlich kennenzulernen und die Freude und Begeisterung über seine Wahlheimat München mit diesen zu teilen. Gemeinsam mit seinem Team möchte Sebastian Rösch das perfekte Zuhause auf Zeit schaffen. Dazu gehört natürlich auch, einmal ganz persönliche Tipps und Lieblingsorte zu verraten – wo diese versteckt liegen und in welchem Lokal es besonders gut schmeckt, erklärt der Hotelier hier im Überblick. Zur Nachahmung unbedingt empfohlen!

Insider Tipp für:

Marc Roelofs

Ihr Gastgeber im Hotel Begardenhof in Köln Marc Roelofs

Marc Roelofs – Hotel Begardenhof Köln

Das Besondere an meinem Hotel in Köln ist der anspruchsvolle Komfort in stillvollem Ambiente mit gemütlicher Atmosphäre, welche von unseren Gästen so geschätzt wird. Wir sind das sympathische Hotel mit Wohlfühlgarantie an der schönen „Kölschen Riviera“.

Die „gute Seele von Rodenkirchen“: Marc Roelofs vom Hotel Begardenhof

Einmal ein eigenes Hotel zu führen, diese Vorstellung hat Marc Roelofs schon von Kindesbeinen an fasziniert. Deshalb stand der Berufswunsch für den gebürtigen Niederländer auch früh fest: Nach dem Schulabschluss besuchte er die Hotelschule in Maastricht, bevor es in dann in die berühmte Domstadt zog. Hier hat der leidenschaftliche Gastgeber viele Jahre in namhaften Hotels gearbeitet, bis er schließlich das Hotel Begardenhof übernehmen konnte. Mit dem möchte Marc Roelofs in zehn Jahren als die „gute Seele von Köln-Rodenkirchen“ bekannt sein – für seine Gäste ist er das schon heute. In seiner Freizeit macht sich der Hotelier gern auf, um Neues zu entdecken. Übrigens auch mit Vorliebe in seiner Wahlheimat Köln, schließlich muss man nicht weit reisen, um sich immer wieder überraschen zu lassen. Was er dabei entdeckt und wo die Domstadt am schönsten ist, verrät Marc Roelofs seinen Gästen hier im Überblick.

Insider Tipp für:

John M. Rusterholz

Ihr Gastgeber im Hotel Zürcherhof in Zürich John M. Rusterholz

John M. Rusterholz – Hotel Zürcherhof

Besonders sind unser langjährigen Mitarbeiter, welche sich täglich mit Freude & Leideschaft dem Gast widmen.

Tägliche Überraschungen inklusive: John M. Rusterholz über sein Leben als Hotelier

Warum John M. Rusterholz Hotelier geworden ist? „Das hat sich ergeben“, erklärt der sympathische Gastgeber mit einem Augenzwinkern. Denn tatsächlich hat ihn sein Beruf bereits durch die halbe Welt und wieder zurückgeführt: Durch die gesamte Schweiz, Deutschland, Südafrika, Asien und in den Mittleren Osten übers Kreuzfahrtschiff und wieder nach Zürich, wo er heute mit viel Leidenschaft und Sachverstand den „Zürcherhof“ führt. An seiner Arbeit weiß er vor allem die vielen netten Kollegen und Gäste zu schätzen – und natürlich, dass jeder Tag neue Überraschungen bereithält. Wenn er einmal frei hat und nicht zufällig auf Reisen ist, dann genießt er gern die kleinen Geheimnisse seiner Heimatstadt. Die besten Tipps und Lieblingsecken verrät John M. Rusterholz seinen Gästen hier im Überblick. Hotel Zürich

Insider Tipp für:

Nils Jacobsen

Ihr Gastgeber im Hotel Landhaus Flottbek in Hamburg Nils Jacobsen

Aus Zufall zum Traumberuf: Nils Jacobsen vom Landhaus Flottbek und YoHo – the young hotel

„Nordisch in style – Hamburgs Hotel, wo sich junge und jungegbliebene Menschen aus aller Welt und allen Bereichen zu Hause fühlen.“

Gleich zwei Hotels in Hamburg leitet Nils Jacobsen gemeinsam mit einem hochmotivierten Team heute. Dass er einmal ein leidenschaftlicher Gastgeber werden würde, daran hatte der sympathische Hanseate anfangs überhaupt nicht gedacht: Eigentlich wollte er BWL studieren und auf einen passenden Uni-Platz warten. Hoteljobs im In- und Ausland legten dann den Grundstein für eine ganz andere Berufslaufbahn – mit der Nils Jacobsen heute sehr glücklich ist. Wenn er nicht gerade seine Gäste zufrieden stellt oder mit seinem Team neue Ideen austüftelt, dann rockt der überzeugte Hamburger am liebsten auf Konzerten. Oder er genießt die zahlreichen Highlights seiner schönen Heimatstadt – welche Orte sich besonders lohnen und was man auf keinen Fall verpassen sollte, verrät der Hotelier seinen Gästen hier im Überblick. Hotels Hamburg

Insider Tipp für:

Anna Sunshine Sigl

Ihre Gastgeberin in den Hotels Markus Sittikus & Villa Carlton in Salzburg Anna Sunshine Sigl

Anna Sunshine Sigl – Ihre Gastgeberin im Hotel Markus Sittikus & Villa Carlton

Persönlich-Traditionell-Individuell-Zentral

Anna Sunshine Sigl macht ihrem Namen alle Ehre: Hausgästen und Mitarbeitern in ihren beiden Hotels in Salzburg begegnet die Hoteldirektorin gern mit einem Lächeln auf den Lippen. Spaß und Freude am Beruf sind ihr förmlich anzumerken. Dabei weiß Anna Sunshine Sigl besonders die Abwechslung zu schätzen, mit denen das Hotelleben aufwartet: Immer wieder neue Menschen zu treffen, zählt die Gastgeberin zu ihren liebsten Aufgaben. In ihrer knappen Freizeit geht Anna Sunshine Sigl gern auf Reisen, trifft Freunde oder verausgabt sich beim Sport. Wie sie sich einen perfekten Urlaubstag in Salzburg vorstellt, das verrät sie ihren Gästen auf dieser Seite. Viel Spaß beim Ausprobieren und Entdecken!

Insider Tipp für:

Georg Maier

Ihr Gastgeber im BIO-Hotel Das Grüne Hotel zur Post in Salzburg Georg Maier

Gelebte Gastlichkeit aus Tradition: Ihr Hotelier im Das Grüne Hotel zur Post und der Villa Ceconi

Ihr Hotelaufenthalt mit einem minimalen CO2 Fußabdruck, gepaart mit persönlichem Service in urbaner Umgebung, gelebter Nachhaltigkeit und einem wunderbaren BIO Frühstück!

Georg Maier, Ihr Gastgeber im Grünen Hotel zur Post, ist quasi mit dem Betrieb aufgewachsen. Schon in Kindertagen ließ er es sich nicht nehmen, in den Schulferien tatkräftig mitzuhelfen. So war es für Georg Maier auch keine Frage, dass er den Traditionsbetrieb eines Tages selbst übernehmen würde. Gelebte Gastlichkeit liegt dem Hotelier im Blut – und die Begeisterung für seinen Beruf ist ihm förmlich anzumerken. Der Umgang mit Menschen aus aller Welt, abwechslungsreiche und auch anspruchsvolle Tätigkeiten inspirieren ihn ebenso wie der Austausch mit Kollegen, die wie er als Privathoteliers arbeiten. Und wenn der Hotelier einmal frei haben sollte, dann genießt er die Stunden gern in der eigenen Stadt. Herzlich Willkommen zu einem ganz persönlichen Rundgang durch Salzburg mit Georg Maier vom BIO Hotel Salzburg!

Insider Tipp für:

Alexander Krammer

Ihr Gastgeber im Altstadthotel Kasererbräu in Salzburg Alexander Krammer

Traumberuf Gastgeber: Alexander Krammer vom Altstadthotel Kasererbraeu

Romantisches Boutiquehotel im Herzen der Salzburger Altstadt mit 45 stilvoll und individuell eingerichteten Zimmern und Suiten mit Whirlwanne oder Balkon. Dazu ein hoteleigener Parkplatz mitten in der Fußgängerzone und das absolute Highlight: im Hotel befindet sich das wohl älteste Kino der Welt.

Alexander Krammer wusste früh, wohin ihn sein beruflicher Weg führen sollte: In Gastronomie und Hotellerie, natürlich! Bereits mit 14 Jahren entschied sich der Salzburger für eine Ausbildung und gegen die Höhere Schule – eine Entscheidung, die er bis heute keinen einzigen Tag bereut hat. Schließlich ist sich der Hotelier sicher: Ohne seinen Traumberuf wäre er einfach nicht der Mensch, der er heute ist.

Sein persönliches Motto „Leben und leben lassen“ spiegeln die Weltoffenheit wider, mit der Alexander Krammer auch an seine Arbeit geht: Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Menschen, Mitarbeitern wie Gästen aus aller Welt liebt er am meisten. Die nötige Erholung findet der Hotelier bei seiner Familie und mit guten Freunden. Gut essen gehen, eine tolle Stadt entdecken, Kulturveranstaltungen besuchen: So gestaltet der leidenschaftliche Gastgeber seine Freizeit am liebsten. Welche besonderen Schönheiten und Geheimtipps seine Heimatstadt Salzburg zu bieten hat, verrät uns Alexander Krammer hier in seinem „Perfekten Tag“. Viel Spaß beim Lesen und Nachmachen! Altstadthotel Salzburg

Insider Tipp für:

Josef Illinger

Josef Illinger - Ihr Gastgeber im Hotel Astoria in Salzburg

Josef Illinger – Ihr Gastgeber im Hotel Astoria

In meinem Hotel soll sich mein Gast wie zuhause fühlen. Er wird sich wiederfinden in einem persönlichen, familiären und charmanten Hotel von dem aus er gelassen und entspannt Salzburgs schönste Seiten entdecken kann.

Die Entscheidung ins Gastgewerbe zu gehen, entschied Josef Illinger schon mit 10 Jahren, denn seine Liebe galt dem Kochen. Im besten Hotel in Salzburg, dem Österreichischen Hof (heute Hotel Sacher) begann er seine Lehre und 3 Jahre danach war er im Luxushotel Schloß Fuschl Küchenchef – und das ganze 11 Jahre lang. Weitere Top-Hotels auf seiner Liste als Küchenchef sind das Palais Schwarzenberg in Wien, das Hotel Zürsterhof und 17 Jahre lang war er im Sheraton in Salzburg. Doch er wollte noch einen Schritt weiter gehen um seine Gäste zu verwöhnen. So entschied er sich zum Hotelier und ein Hotel mit einem familiären Charakter zu führen war ihm dabei sehr wichtig. Im privat-geführten Hotel Salzburg Astoria kann er seinen Gästen alles bieten um diese zu verwöhnen, denn wie er selbst sagt: “ Es gibt nichts schöneres als ein kleines privates Haus zu haben und jeden Tag zufriedene Gäste zu sehen“

Insider Tipp für:

Anschi und Marius Donhauser

Innovation und Ideen: Ihre Gastgeber im Hotel Der Salzburger Hof

SALZBURG inside – unsere Passion für die Stadt wollen wir unseren Gästen näherbringen und mit ihnen teilen! Erleben Sie Salzburg, Mozart und The Sound of Music in unseren Themenzimmern und Museumsgängen!

Für Marius Donhauser stand die eigenen Berufswahl schnell fest – selbstständig wollte er werden – darum auch im Studium der Internationalen Wirtschaftswissenschaften die Spezialisierung auf Unternehmensführung. Das primäre Gesprächsthema mit seinem Vater war die Hotellerie und schon früh sammelte er Erfahrungen im elterlichen Betrieb, und seit Der Salzburger Hof ganz ins Eigentum der Familie übergegangen ist, sind Ideenreichtum und Engagement des jungen Hoteliers kaum noch zu bremsen. Seit 2014 ist auch seine Frau Anschi in den Betrieb eingestiegen und die Betreibergesellschaft des Hotels auf das junge Paar übergegangen. Gemeinsam sehen sie es als ihre Aufgabe, die ständige Modernisierung des Hauses stetig voranzubringen – und seine Gäste mit immer wieder neuen, innovativen Angeboten zu begeistern. Mit den beiden Töchtern Leni und Ilvy steht auch schon die nächste Generation so gut wie in den Startlöchern.

Insider Tipp für:

Gabriele Leobacher

Ihre Gastgeberin im Hotel Pension Haus Arenberg in Salzburg Gabriele Leobacher

Gabriele Leobacher – die Gastgeberin, die (fast) alles möglich macht

 Wir begrüßen Sie recht herzlich in unserem kleinen, aber feinen Hotel in ruhiger Villenlage in Salzburg – mitten im Grünen und doch in der Stadt

Der Leitspruch von Gastgeberin Gabriele Leobacher ist einfach: Gemeinsam mit ihrer Familie möchte sie ihren Gästen (fast) alles möglich machen! Deshalb kümmert sich Frau Leobacher gern auch einmal ganz persönlich um die Wünsche und Fragen ihrer Hotelgäste. Gastlichkeit hat bei ihr Tradition – vor ihrer Tätigkeit im Haus Arenberg war sie 17 Jahre lang in Reisebüros und in der Hotelbranche tätig. Dabei ist es die Vielseitigkeit, die Frau Leobacher ganz besonders zu schätzen weiß: Schließlich ist nicht nur jeder Tag, sondern auch jeder Gast einzigartig. Als echter Familienmensch genießt die Gastgeberin neben dem Berufsleben auch die freie Zeit gern mit den Liebsten. Darüber hinaus schlägt ihr Herz natürlich für die wunderschöne Heimatstadt – was man dort an einem perfekten Tag alles erleben kann, das berichtet Frau Leobacher ihren Gästen hier im Überblick! Pension Salzburg

Insider Tipp für:

Walter Gmachl

Ihr Gastgeber im Hotel Jedermann in Salzburg Walter Gmachl

Ihr Gastgeber im Hotel Jedermann: Walter Gmachl

Das Hotel Jedermann erwartet Sie in zentraler Lage unweit aller Sehenswürdigkeiten. Erleben Sie den Charme eines inhabergeführten Nichtraucherhotels, das höchste Ansprüche erfüllt.

Die Entscheidung, Hotelier zu werden, traf Walter Gmachl im wahrsten Sinne von heute auf morgen: Nach langjähriger Erfahrung in Industrie und Gewerbe wechselte er die Branche – eine Entscheidung, die er bis heute nicht bereut hat. Denn die vielfältigen Aufgaben und der Kontakt zu immer wieder neuen, netten Gästen lassen Stress und Zeitmangel schnell in Vergessenheit geraten. So verbringt Walter Gmachl das Frühstück gern gemeinsam mit seinen Hausgästen, um die ein oder andere persönliche Geschichte zu erfahren. Überhaupt weiß der Hotelier die Gesellschaft netter Menschen zu schätzen – im Beruf, aber auch in seiner Freizeit. Wie er seine freien Stunden am liebsten verbringt, das verrät der Hotelier seinen Gästen natürlich gern. Schließlich lohnt es sich, den ein oder anderen Tipp einmal selbst zu entdecken. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren! Salzburg Hotel

Insider Tipp für:

Stefanie Fleischhaker

Ihre Gastgeberin im Hotel Rosenvilla in Salzburg Stefanie Fleischhaker

Mit Spaß und Freude an der Arbeit: Stefanie Fleischhaker

Das Hotel Rosenvilla in Salzburg ist ein 4-Sterne-Haus, angenehm klein und angenehm fein.

 Seit 2008 heißt Stefanie Fleischhaker ihre Gäste im Salzburg Hotel Rosenvilla Herzlich Willkommen. Die Liebe zum Gastgewerbe entdeckte die Hoteldirektorin schon viele Jahre davor; bereits seit 2004 arbeitete sie neben Schule und Studium im Betrieb. Spaß und Freude am Hotelleben gaben den Ausschlag, den Job zum Beruf zu machen. Genuss gehört für Stefanie Fleischhaker einfach dazu – privat weiß sie  einen edlen Tropfen oder ein gutes Essen ebenso zu schätzen wie sportliche Aktivitäten. Ihre persönlichen Vorlieben vermittelt die Hoteldirektorin gern auch ihren Gästen: Zum Beispiel mit dem hier vorliegenden Tipp für einen rundum ‚perfekten Tag in Salzburg‘!

Insider Tipp für:

Familie Wiesinger

Ihre Gastgeber im Hotel & Villa Auersperg in Salzburg Familie Wiesinger

Die Wiesingers: Ihre Gastgeber im Hotel & Villa Auersperg

feel the spirit!

Bettina Wiesinger führt zusammen mit ihrem Mann Mark in 3. Generation das Auersperg. Im täglichen Geschäft sieht man die Zwei aber nicht allzu oft: Bettina ist für die Vision und die Weiterentwicklung zuständig und lebt ihren Traum als 3-fache Mutter bei den Kindern zu Hause zu sein. Mark ist hauptberuflich Bauplaner und mit seiner Firma ‚Mark’s plan‘ selbstständig. Gemeinsam das ‚Auersperg‘ weiterzuentwickeln ist für Beide eine Herzensangelegenheit! Wenn sie trotzdem einmal Zeit hat für eine kleine Auszeit hat, dann genießt sie diese gern in der eigenen Stadt. Ihre Tipps für einen perfekten Tag in Salzburg gibt sie selbstverständlich gern an ihre Gäste weiter – viel Spaß beim Streifzug durch die Mozartstadt! Hotel Salzburg